Gemeinde Steinbergkirche
Holmlück 2
24972 Steinbergkirche

Gemeindebüro
04632 339

Kontakt Button
Anfahrt Button
Startseite Button

Teststation in Steinbergkirche

Steinbergkirche | Normalerweise sind sie bei der Kieler Woche, auf dem Hamburger Dom oder beim Maschsee-Fest in Hannover zu sehen: Die doppelgeschossigen Fischerhütten der Agentur von Tourismus-Trainer in Flensburg und von Markt-Macher in Langballig. Doch diese Festivitäten laufen derzeit nicht gut – und so steht eine der besagten Fischerhütten seit Montag auf dem Stolz-Parkplatz nahe der Nordstraße in Steinbergkirche und dient bis auf weiteres als Corona-Teststation, nennt sich „Dein Covidtest“.

Besagte Hütte ist ein Hingucker und wird, damit man auch weiß, was das ist, noch entsprechend mit Schildern und Bannern gekennzeichnet. Gerne, so Tina Kuhlei, habe man eine solche Hütte zur Verfügung gestellt, soll die Möglichkeit zum Testen doch dazu beitragen, den Menschen während der Corona-Pandemie zu helfen, ihnen Perspektiven und Hoffnung zu geben. Versteht sich von selbst, dass medizinisches Fachpersonal für die Tests verpflichtet worden sind. Ab sofort besteht die Möglichkeit, sich täglich von 8 bis 18 Uhr – auch sonnabends und sonntags - testen zu lassen und für Kinder gibt es, so Tina Kuhlei, spezielle Lolli-Tests.

Nicht zuletzt wegen der „Modell-Region“ hat das Amt Geltinger Bucht nach den Worten des Bürgermeisters der Gemeinde Steinbergkirche, Johannes Erichsen, die Initiative ergriffen und alles, was für eine Teststation erforderlich ist, in die Wege geleitet. Für ihn sei es eine Selbstverständlichkeit, dass auch er sich testen lassen wird. Das gleiche gilt für Dominik Grantz, Filialleiter des Kaufhauses Stolz. Als er gefragt wurde, ob er auf dem Parkpatz des Kaufhauses für die Fischerhütten-Teststation Flächen zur Verfügung stellen würde, lautete seine Antwort Ja. Die Station in Steinbergkirche wird so lange geöffnet sein, wie es die Situation erfordert. Man kann sich auch anmelden und da lautet die Kontakt-Adresse: Dein-covidtest.de

Bürgermeister Johannes Erichsen geht davon aus, dass die Möglichkeit, sich testen zu lassen, von Einheimischen und Besuchern, die während der touristischen Modell-Phase in die Schlei-Region kommen, frequentiert wird.

– Quelle: www.shz.de/31971967 ©2021